Falkenburg und Geisterschlucht

Ihr wisst sicherlich, dass der Donnerstag unser Tag zum Traillaufen ist. Mit den legendären Donnerstagsläufern erkunden wir das Lipperland, laufen kreuz und quer und verlassen die eingelaufenen Pfade. Wir verlaufen uns fast jedesmal, diskutieren an jeder Kreuzung, wo wir laufen möchten, und entdecken so ständig neue Ecken unserer Heimat. Heute starteten wir also wieder einmal in Berlebeck mit einem Lauf zur Falkenburg auf dem Programm – das versprach viele Höhenmeter und bei strahlendem Sonnenschein eine wunderbare Aussicht.

Read more „Falkenburg und Geisterschlucht“

Testläufe für unser Trail-Veranstaltungen

Wie Ihr wahrscheinlich wisst, organisieren Berenice und ich jeweils im Frühjahr und im Herbst gemeinsam mit der Firma Salomon Trailläufe. Neben all den ganzen organisatorischen Fragen steht natürlich die Strecke im Vordergrund. Wie lang soll sie sein, wie anspruchsvoll, welche Zielgruppe haben wir, wieviele Läufer/-innen werden wohl kommen?

Um uns ganz sicher zu sein, unternehmen wir daher jedes Mal Testläufe mit den Donnerstagsläufern. Die Donnerstagsläufer sind unsere Trailcrew und für jeden Unsinn zu haben und allein die Vorbereitungsläufe sind schon ein großer Spaß. Read more „Testläufe für unser Trail-Veranstaltungen“

Nachtmarsch

Seid Ihr schon mal marschiert? Kein Spazierengehen oder lockeres Walking – sondern strammes Marschieren! Ich jedenfalls nicht und ich wollte es gern einmal ausprobieren. Unsere Freundin Annette ist passionierte Marschiererin und hat uns den Marsch geblasen. Was stand auf dem Programm?

Es ging die Strecke des Hermannslaufs entlang (Hermannsdenkmal – Sparrenburg) – hin und zurück – 62 km – durch die Nacht! Das Projekt war perfekt organisiert mit Autos und vielen VPs auf der Strecke und einem fliegenden Supportservice. Read more „Nachtmarsch“

Mondfinsternis an der Falkenburg

Das einzige, was nicht perfekt war, war die Mondfinsternis. Aber ansonsten hatten wir großes Glück: Es war ein Freitagabend, eine laue Sommernacht, eine Gruppe von etwa zehn Läufern und die Lust, etwas Besonderes zu unternehmen.

Steinbrüche

Wir starteten also am Hirschsprung in Berlebeck. Zunächst ging es den altbekannten Berg hoch, um ein paar Kurven und Ecken, und schließlich landeten wir in einem ehemaligen Steinbruch. Wir kletterten die Felsen hoch und kamen zu einer künstlichen, 2 Meter tief in den Fels gegrabenen Höhle. In den Felsen finden sich eingeritzt die Zeichen H F 55. Was mag das wohl bedeuten?

Read more „Mondfinsternis an der Falkenburg“

Kinder-Lebens-Lauf

Laufen für einen guten Zweck

Der Tod von Kindern und Laufspaß passen zunächst einmal nicht zusammen. Wir haben es dennoch versucht. Marcus Biehl hatte uns via Facebook eingeladen, an einem Benefizlauf zugunsten des Bundesverbandes Kinderhospiz teilzunehmen. Wir trafen uns also mit einer kleineren Truppe am Detmolder Marktplatz und wollten eine Fackel von Detmold zum Kinderhospiz in Bielefeld/Bethel bringen.

Der Kinder-Lebens-Lauf führt in 132 Tagen etwa 6.000 km durch Deutschland – zu Fuß, per Fahrrad, im Rollstuhl, mit Inline-Skatern und Kanus und die Fackel (der Hoffnung) wandert von Läufer zu Läufer, von Kinderhospiz zu Kinderhospiz. Read more „Kinder-Lebens-Lauf“

#hermannslauf 2018

Er findet stets am letzten Wochenende im April statt, gleichzeitig Beginn und Höhepunkt des ostwestfälischen Läuferjahres, ein Pflichttermin für alle Laufbegeisterten, ein großer Spaß für die Zuschauer, die den gesamten Streckenverlauf säumen: Der Hermannslauf!

Der Hermannslauf führt vom Hermannsdenkmal bei Detmold über die Höhen des Teutoburger Waldes bis zur Sparrenburg in Bielefeld, der ostwestfälischen Kapitale, der Stadt, die einem ebenso alten wie schlechten Scherz zufolge nicht existiert. Read more „#hermannslauf 2018“

Sturmtief Friederike – Trailrunners Freundin

Die Hausrunde – eigentlich nicht soo spannend – seit 6 Wochen aufgrund der Sturmschäden durch Sturmtief Friederike gesperrt – ist nun endlich wieder betretbar.

Wobei „betretbar“ durchaus relativ ist. Viele Waldautobahnen sind durch umgefallene Bäume komplett gesperrt. Man findet ein einziges Chaos und muss über Baumstämme und Gehölz klettern oder versteckte Trampelpfade um die Bäume herum laufen.

Sportler sieht man nur wenige im Wald, dafür aber umso mehr Read more „Sturmtief Friederike – Trailrunners Freundin“