Laufen auf den Spuren von Caspar David Friedrich

Wusstet ihr, dass sich Caspar David Friedrich viele Anregungen für seine Bilder in der Sächsischen Schweiz holte? Wir sind den Caspar-David-Friedrich-Weg gelaufen und haben einige Stationen gefunden, die er in seinen Bildern verewigt hat. Eines seiner bekanntesten Werke ist der „Wanderer über dem Nebelmeer“ – ihr seht es oben in einer Neuinterpration mit einem Trailläufer. Friedrich hat sich den Felsen von dem einen Berg, die Aussicht von dem anderen Berg und den Nebel aus den Tälern genommen und zu einem wunderbaren Werk vereint. Mit Photoshop sieht es nicht halb so schön aus, verdeutlicht aber seine Arbeitsweise.

Ihr wisst, dass ich auf Kultur beim Laufen stehe – meine Mitläufer/innen müssen sich immer einiges über Wallburgen und Hohlwege usw. anhören – und die Kombination von Natur, Sport und Kultur spannend finde. Da war dieser Weg natürlich ein Leckerbissen. Read more „Laufen auf den Spuren von Caspar David Friedrich“

Laufen in Zeiten von Corona

Ich gebe zu, dass mir die Coronapause gefällt: Das Leben entschleunigt sich, man ist viel zu Hause; aber auf der anderen Seite habe ich wenig Kontakt zu Freunden und Familie, die Arbeit leidet. Die merkwürdige Stimmung erinnert mich an die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr oder an die alljährliche Sommerpause. Es fühlt sich ganz speziell an, nicht schlecht, aber ungewohnt. Ich persönlich komme gut mit der Ruhe klar, ich arbeite gern allein und von zu Haus aus und kann mich nun um verschiedene andere (nichtberufliche) Projekte, die oft unter dem Zeitmangel leiden, kümmern – darunter dieser Blog oder mein Spanischunterricht und anderes.

Gleichzeitig fallen viele Reisen und aufregende Laufveranstaltungen, auf die wir uns gefreut hatten, aus und manchmal wünsche ich mir wieder Trubel und Spaß mit verrückten Läufer/-innen. Und wie wäre es denn, wenn wir mal wieder über Fußball sprächen? Zum Beispiel über Thomas Müller, der seinen Vertrag bei den Bayern verlängert hat. Oder über Arminia – immer ein Thema! Read more „Laufen in Zeiten von Corona“

Im Wald ist es schön

Halbmarathon Berlin abgesagt, Hermannslauf abgesagt, U.TLW auf der Kippe, Laufen mit Freunden verboten und selbst der Donnerstags-Traillauf ist ausgefallen! Meine Laufmotivation ist in der letzten Woche auf null gesunken. Dieser blöde Virus geht mir zunehmend auf den Nerven – aber es nutzt ja nichts!

Und dann heute: Sonnenschein, tolle Luft und eigentlich kein Grund im Haus zu bleiben! Wenn nicht die schreckliche Motivationsschwäche gewesen wäre. Trixi ist ein viel disziplinierterer Mensch als ich und hatte sich für heute ihre lange Runde vorgenommen. Sie zieht das durch und trainiert einfach weiter, als ob nichts wäre. Bewundernswert!

Und ich – auf dem Sofa – pseudo-coronageschwächt und müde – wollte eigentlich viel lieber zu Hause bleiben. Ich sage Euch: Danke Trixi, dass Du mich nach draußen gezwungen hast! Die Pseudo-Corona war nach 20 Metern verschwunden und die Lust am Laufen wieder da. Wir haben eine wunderbare Runde durch den Teutoburger Wald gedreht, ein paar abseitige Wege getestet und einfach den Kopf freibekommen. Read more „Im Wald ist es schön“

Etappenlauf: Schlösser und Burgen in Lippe – Teil 3

3. Etappe: Schloss Barntrup bis Schloss Bad Pyrmont

Ich möchte Euch von der dritten Etappe unseres Projektes „Schlösser und Burgen in Lippe“ erzählen. Wir laufen in Etappen durchs Lipperland und besuchen dabei auf unserer Reise die am Weg liegenden Sehenswürdigkeiten. Um schon einmal das Ende vorweg zu nehmen: Wir waren außerordentlich überrascht, wie sehenswert das Schloss in Bad Pyrmont ist, und sind uns sicher, dass wir wiederkommen!

Unser Start: Schloss Barntup

Weil wir uns in der Gegend um Barntup und Bad Pyrmont nicht gut auskennen, waren wir neugierig auf den Weg und unser Ziel. Der Himmel versprach uns Schmuddelwetter mit Regen, aber pünktlich zum Start wurde es trocken und wir sollten keinen einzigen Regentropfen abbekommen. Read more „Etappenlauf: Schlösser und Burgen in Lippe – Teil 3“

Etappenlauf: Schlösser und Burgen in Lippe – Teil 2

2. Etappe: Burg Sternberg bis Schloss Barntrup

Ihr habt bestimmt schon von unserem Projekt „Schlösser und Burgen in Lippe“ gehört. Wir laufen in Etappen durchs Lipperland und besuchen dabei auf unserer Reise die am Weg liegenden Sehenswürdigkeiten. Heute liefen wir die zweite Etappe.

Unser Start: Burg Sternberg

Die Burg Sternberg ist eines unserer Lieblingsziele. Hier treffen wir uns häufiger für unsere Laufausflüge in die Umgebung. Das Wetter war … nun ja … suboptimal. Immerhin hat es beim Start nicht geregnet.

Die ältesten Teile der Burg stammen ungefähr aus dem Jahr 1100. In den folgenden Jahren wurde die Burg ausgebaut zunächst durch eine große Mauer und etwa hundert Jahre später durch einen steinernen Wohnturm. Im 12. Jahrhundert entstand auch der Name „Sternberg“. Genaueres könnt Ihr gern bei Wikipedia nachlesen. Read more „Etappenlauf: Schlösser und Burgen in Lippe – Teil 2“

Martinslauf in Paderborn

Ich habe es getan. Ich habe an einem Volkslauf teilgenommen – und sogar auf Asphalt! Beides ist eigentlich so gar nicht meine Liga, aber an diesem kalten Freitagabend in Paderborn musste es einfach sein. Freunde hatten mir zugeredet am Paderborner Martinslauf teilzunehmen. Die Beschreibung selbst klingt unspektakulär, ja langweilig: 5 Runden von je zwei Kilometern durch die Paderborner Innenstadt … Naja!

Aber dieser Lauf ist wirklich klasse! Es handelt sich um einen Lichterlauf, der in diesem Jahr das vierte Mal stattfand. Die ganze Innenstadt war in ein helles Lichtermeer verwandelt und die Stimmung war ausgelassen. Es war faszinierend, dass im Schatten des großartigen und ehrwürdigen, mehr als tausendjährigen Doms bunt gekleidete Menschen ausgelassen ihren Spaß hatten. Read more „Martinslauf in Paderborn“

Etappenlauf: Schlösser und Burgen in Lippe – Teil 1

1. Etappe: Schloss Brake bis Burg Sternberg

Es gibt in Lippe viele Burgen, Schlösser und Wallanlagen, die wir in einem langen Lauf besuchen möchten. Ich bin in meinem Herzen ein kleiner Junge, der Ritter und Burgen und Geschichte(n) liebt. So entstand der Gedanke, Sightseeing und Sport miteinander zu verbinden.

Unsere Reise startet am Schloss Brake, einem wunderbaren Wasserschloss der Weserrenaissance, und führt uns über den Piepenkopf, eine ehemalige Raketenstation, Alt Sternberg, Burg Sternberg, Polackenschanze, Schloss Alverdissen, Schloss Barntrup, Schloss Pyrmont, Herlingsburg, Schloss Schieder und Alt Schieder bis zu unserem Ziel, der Burg Schwalenberg. Dazu kommen noch ein paar Kirchen in Hillentrup, Barntrup und Lügde und manches mehr.

Zusammen sind das 78 km durch Lippe mit 2.200 HM. Das ist dann für einen einzigen Lauf doch etwas viel, weshalb wir diese Reise in verschiedene Etappen aufteilen. Read more „Etappenlauf: Schlösser und Burgen in Lippe – Teil 1“

Synagogenlauf – Auf jüdischen Spuren

Nach den Morden und dem Angriff auf die Synagoge in Halle wollten wir nicht einfach fortfahren, als ob uns das nichts angehen würde. Darum haben wir ein kleines Zeichen gesetzt und Berenice hat den geplanten Frauenlauf abgesagt!

Stattdessen haben wir ein ganz neues Format ausprobiert: Geschichte laufend erleben! Wir haben uns bei einem Stadtrundgang mit der Geschichte der Juden in Detmold beschäftigt. Unsere Laufstrecke war mit 6 km nicht allzu lang und wir haben an den jeweiligen Stationen unseren Lauf unterbrochen.

Read more „Synagogenlauf – Auf jüdischen Spuren“

Interview mit Max Hochholzer

Ich kenne Max lose über meine Teilnahmen am U.TLW im Lamer Winkel und habe ihn als sympatischen und freundlichen Menschen kennengelernt.

Persönliches

Max, erzähl uns ein bisschen über Dich.

Ich bin 68 Jahre alt und pensionierter Berufsschullehrer. Vom Sport her bezeichne ich mich als Multisportler. Ich habe immer viele verschiedene Sportarten betrieben und liebe Abenteuer. Mein Ansatz heute ist „sportlicher Naturgenuss“: Ich brauche Bewegung, ich brauche Natur, ich muss draußen sein – egal, wie das Wetter ist.

Read more „Interview mit Max Hochholzer“