Donnerstagsläufer – Trailrunning deluxe

„Lauf wild und gefährlich – so oft es geht!“

Wir haben uns für einen Wettbewerb des Trail Magazins und Salomons beworben und dafür diesen Beitrag verfasst:

Wir laufen am Donnerstag. Jeden Donnerstag. Vormittags. Darum sind wir die Donnerstagsläufer. Klingt nicht cool, ist es aber! Wir sind die Trail-Crew der legendären Teuto Runner aus dem Teutoburger Wald.

Wir laufen im Wald. Auf den Bergen. In den Tälern. Entlang der Bäche. Im Matsch. Dort, wo es am schönsten ist: Zu Hause! Wir laufen NIEMALS dieselbe Strecke zweimal. Dafür gibt es zu Hause zu viel zu entdecken! Eine Auswahl unserer Strecken findet Ihr hier bei GPSies.

Wir sind ein harter Kern von etwa 12 Trailläuferinnen und -läufern. Ganz alt und ganz jung, ganz schnell und ganz langsam. Mit vielen Freunden, die wir mitnehmen oder einladen. Wir organisieren Laufevents: Für uns, für unsere Freunde und für Salomon, das ganze Jahr, nur zum Spaß.

Wir laufen lang und kurz, schnell und langsam, wild und ruhig. Je nachdem, was ansteht, wer mitkommt und wozu wir Lust haben. Es ist anspruchsvoll und spaßig zugleich.

Kilometer, Höhenmeter, Pace, Leistung, Geschwindigkeit, Pulsuhren … all das haben wir hinter uns gelassen und brauchen wir nicht. Wichtig ist, dass der Lauf schön ist. Und dass wir Spaß haben.

Und dass Donnerstag ist. Das genügt! Ein Donnerstagslauf ist wie ein Urlaubstag.

  1. Gibt es in unmittelbarer Nähe des Startpunktes eurer Strecke öffentliche Verkehrsmittel? Wie kommt man zur Strecke?
    Öffentliche Verkehrsmittel? Im Wald? Zweimal täglich! Man braucht ein Auto. Wir holen Euch ab.
  2. Kann man in der Nähe oder auf eurer Strecke etwas essen, duschen oder günstig übernachten?
    Essen und Duschen auf dem Trail? Wir träumen von einer Grillstation unterwegs mit Bratwurst und Bier und Prosecco. Wir laden Euch nach dem Trail gern auf Burg Sternberg ein, wo das Westfälische Kinderdorf ein sehr gutes Café und Restaurant betreibt und wir neben dem Spaß auch noch etwas Gutes tun können. Nebenan gibt es ein großes Hotel.
  3. Was ist das Besondere an eurer Trainingsstrecke?
    Das Besondere an unserer Trainingsstrecke ist, dass wir keine haben. Wir laufen IMMER andere Strecken. Und: Wir trainieren nicht, wir laufen einfach. Unser Lieblingslauf für unsere Freunde: Der 3-Burgen-Lauf! Drei Burgen auf einen Streich: Burg Sternberg, Alt Sternberg, Polacken-Schanze und dazu eine 360-Grad-Rundumsicht auf einer ehemaligen Raketenstation. Das ist etwas für Lauf-Gourmets: Wunderbar weiche Waldwege, Singletrails, Entdeckung und Abenteuer, dazu Brennnesseln und Brombeeren – alles dabei und gut laufbar und beliebig skalierbar zwischen 10 und 25 km. Wer Lust hat, ist jederzeit herzlich im Teutoburger Wald willkommen. Wir freuen uns über Mitläufer/innen. Gäste bekommen natürlich Dusche, Unterkunft und Essen. Und einen feinen Traillauf!

Übrigens: „Niemand erobert den Teutoburger Wald!“

Der 3-Burgen-Lauf:

volle Distanz: 11724 m
Gesamtanstieg: 433 m
Download

Schreibe einen Kommentar