Ein düsterer Lauf bei Kohlstädt

Hier mal wieder ein Bericht von der Trail-Crew. Heute waren wir am Mordkopf und den düsteren Köpfen. Klingt ziemlich gruselig. Bei einem ersten Besuch dort fanden wir die Anreise über Waldautobahnen etwas langweilig und wir wollten etwas anderes versuchen. Hat funktioniert.

Wir sind in Kohlstädt gestartet und haben den ersten Schnee gefunden, sind über Stock und Stein und durch Pfützen und Matsch und bergauf und bergab gelaufen, und wir haben uns wunderbar verlaufen und sind zuletzt nur noch auf dem Allerwertesten den Berg hinab gerutscht.

Der erste Schnee lag wie Puderzucker auf der Landschaft und den Blättern und hat zusammen mit dem Nebel alles in ein besonderes Licht getaucht. Es ist so schön im Teutoburger Wald!

Donnerstage sind Urlaubstage!

volle Distanz: 13409 m
Gesamtanstieg: 564 m
Download