Interview mit Elias Sansar

Elias Sansar ist ein erfolgreicher Läufer und Marathonlaufsieger und der vielfache Gewinner des Hermannslaufes. Ich kenne ihn schon etwas länger und wir sind bereits einige Male zusammen gelaufen (wobei er sich glücklicherweise meinem Tempo angepasst hat). Wir saßen bei herrlichem Frühlingswetter auf dem Sportplatz in Hiddesen und haben uns lange unterhalten. Die Sonne schien, im Hintergrund quaken die Frösche und wir haben einen netten Vormittag zusammen verbracht.

Persönliches

Danke, Elias, dass Du für ein Interview zur Verfügung stehst. Zunächst möchte ich Dich um einige persönliche Informationen bitten.

Ich bin 38 Jahre alt und lebe in Detmold-Hiddesen. Ich komme ursprünglich aus einem kleinen Ort in der Ost-Türkei nahe der syrischen Grenze. Ich bin gebürtiger Kurde und lebe seit 30 Jahren in Deutschland. Ich kam als Kind mit meiner ganzen Familie nach Deutschland und alle leben noch hier. Read more „Interview mit Elias Sansar“

#utlw2018 Lamer Winkel

Geil war’s. Wir haben mit einer großen Truppe Teuto Runner den U.TLW 2018 besucht. Kurzes Fazit: Wir kommen wieder! #utlw2020

Sportliche Herausforderung und Strecke

Blaskapelle beim Start

Wir sind in Bayern. Mitten in Bayern. Das bedeutet zum Start selbstverständlich eine Blaskapelle. Aufgeregt stehen wir im Startbereich, checken noch einmal unsere Ausrüstung und reden viel. Beide Strecken beginnen mit einem langen Anstieg. Und wenn die Jungs und Mädels aus dem Bayerischen Wald “Anstieg” sagen, dann meinen sie „Anstieg“!

Ich laufe die “kurze” Strecke, immerhin 24 km bei 1.200 Höhenmeter. Es geht die ersten 10 km Read more „#utlw2018 Lamer Winkel“

U.TLW Lamer Winkel 2016

Aus gegebenem Anlass und zwei Stunden vor dem Start möchte ich Euch den Film vom letzten U.TLW 2016 zeigen, bei dem man Gänsehaut bekommt. Es ist so schön hier!

Wir sind mit einer großen Gruppe Teuto Runner auf beiden Distanzen (24 + 54 km) am Start. Die Spannung steigt.

Zwei Runden in Katalonien: Um Siurana und um den Stausee “Pantà de Siurana”

Ausgehend von dem kleinen Städtchen “Cornudella de Montsant” in der Bergregion “Serra de Montsant” (Katalonien/Spanien) haben wir zwei Runden in der unmittelbaren Umgebung unternommen.

Rund um Siurana

Laufen macht glücklich; Wandern auch; wahrscheinlich auch Radfahren, aber da kenne ich mich nicht so aus. Wir lassen heute die Laufschuhe zu Hause und machen eine Wanderung rund um Siurana. Das wird Euch nicht allzuviel sagen, denn Siurana hat derzeit 36 Einwohner. Die Wohnlage hat es aber in sich: Read more „Zwei Runden in Katalonien: Um Siurana und um den Stausee “Pantà de Siurana”“

Katalonien: Lauf zur Höhle “Cova de les Gralles“

Es ist eine Szene wie in “Jurassic Park”: Wir folgen verschlungenen Wegen, klettern über die Felsen eines trockenen Bachbettes – und stehen im düsteren Nebel vor einer riesigen, höhlenartigen Felswand, die uns von allen Seiten einschließt. Das von oben herabtropfende Wasser erzeugt eine durch das Echo vielfach verstärkte Geräuschkulisse. Alles ist groß, düster, unheimlich. Wo sind wir hier gelandet?

Start in Capafonts

Eigentlich war der Plan ganz einfach. Wir starten in dem kleinen Ort Capafonts in der Bergregion “Serra de Montsant” (Katalonien/Spanien) einen Lauf zu der Höhle “Cova de les Gralles“. Ich möchte jetzt nur am Read more „Katalonien: Lauf zur Höhle “Cova de les Gralles““

#hermannslauf 2018

Er findet stets am letzten Wochenende im April statt, gleichzeitig Beginn und Höhepunkt des ostwestfälischen Läuferjahres, ein Pflichttermin für alle Laufbegeisterten, ein großer Spaß für die Zuschauer, die den gesamten Streckenverlauf säumen: Der Hermannslauf!

Der Hermannslauf führt vom Hermannsdenkmal bei Detmold über die Höhen des Teutoburger Waldes bis zur Sparrenburg in Bielefeld, der ostwestfälischen Kapitale, der Stadt, die einem ebenso alten wie schlechten Scherz zufolge nicht existiert. Read more „#hermannslauf 2018“

Felslandschaften der böhmischen und sächsischen Schweiz

Grenzplatte

Mit Lukas starte ich in Schweizermühle, einem kleinen verlassenen Dörfchen an der tschechischen Grenze, er auf dem Rad und ich zu Fuß. An Ottomühle vorbei geht es durch die großen Waldgebiete, in denen sich Luchs und Wildkatze “gute Nacht” sagen, bis wir an der Grenzplatte sind. Wenn wir hier stehen, auf dieser glattgeschliffenen Felsformation ganz oben auf den Felsen, und den Blick in alle Richtungen des Bielatales und ins Tschechische schweifen lassen, dann wissen wir, warum die Grenzplatte ihren Namen trägt. Wie oft habe ich hier schon gestanden, allein oder mit anderen, und den Blick in diese Weite genossen! Es ist einfach so schön hier! Read more „Felslandschaften der böhmischen und sächsischen Schweiz“

#berlinhalf 2018

Welch ein Tag, welch ein Wetter, welch ein Lauf! Wir waren mit unserer Laufgruppe wieder einmal zu Gast in Berlin, um am Halbmarathon teilzunehmen. Wie in jedem Jahr waren wir gemeinsam im selben Hotel untergebracht und hatten bei strahlendem Sonnenschein jede Menge Spaß.

Startunterlagen

Die Veranstaltung begann klassisch mit der Abholung der Startunterlagen am Flughafen Tempelhof. Nachdem wir den fulminanten Verkehrsstau bewältigt hatten, der entsteht, wenn sich 32.000 Sportlerinnen und Sportler samt Anhang treffen, ging es in den alten Flughafen Tempelhof hinein. Read more „#berlinhalf 2018“